Wir machen Städte schlau

Mehr als die Hälfte der Menschheit lebt aktuell in Städten, bis zum Jahr 2050 sollen es nach Angaben der Vereinten Nationen knapp 70 Prozent der Weltbevölkerung bzw. 6,3 Milliarden Bürgerinnen und Bürger sein. Die hohe Dichte an Menschen, der geballte Zugriff auf die vorhandenen Ressourcen und nicht kalkulierbare Risiken, machen hochtechnisierte Metropolen verwundbar.

Gleichzeitig eröffnen sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, Energie, Ressourcen und menschliche Leistung effizienter zu verwalten. Es ist das Ziel der Smart Cities, diese Chancen zu nutzen. Hierfür werden Methoden, Softwarearchitekturen und -werkzeuge entwickelt und die Lösungen in agilen Prozessen mit den kommunalen Akteuren optimiert. Mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und Politik gestaltet Fraunhofer FOKUS die IKT-Infrastrukturen im öffentlichen Raum sicher, vertrauenswürdig, interoperabel und benutzerfreundlich.

Die Smart City verstehen wir als Dienstleister für Bürger und Unternehmen, die durch nahtlose und transparente Verwaltungsprozesse für reibungslose Abläufe sorgt. Eine optimal vernetzte Stadt erleichtert nicht nur den Alltag in allen Lebensbereichen, sondern schont auch die Umwelt. 

Technologien für das Rückgrat der Stadt

Smart City-Technologien bilden in Zukunft das Rückgrat der Stadt. Auf Basis intelligenter Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sowie qualitativ hochwertiger Softwarearchitekturen und -systeme wird die städtische Infrastruktur zuverlässig betrieben, um die Lebensqualität der Menschen in den Städten in vielerlei Hinsicht zu verbessern. Energie, Raum, Geld und Zeit werden in Smart Cities dynamisch eingesetzt – so wie es die aktuellen Bedürfnisse gerade erfordern.

Die technische Kommunikationsinfrastruktur in der Smart City sorgt für einen immerwährenden Strom an Daten. Von zunehmend zentraler Bedeutung sind hierfür offene Daten, die von Behörden und auch der Wirtschaft einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Das sorgt für mehr Transparenz für den Bürger, und Firmen können die Daten zur Verbesserung ihrer Produkte oder für neue Anwendungen nutzen.

Fraunhofer FOKUS verfügt über langjährige Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung der dafür nötigen Open-Data-Plattformen. Ein Ziel der Forschung bei FOKUS ist es, die Kommunikationsinfrastruktur einer Stadt interoperabel und benutzerfreundlich zu gestalten sowie als produktunabhängige Forschungsinstitution immer wieder neue Innovationen im Bereich der urbanen Infrastrukturen anzustoßen und beratend tätig zu werden. FOKUS kümmert sich in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und Politik um den Entwicklungsprozess, Praxistests und die Qualitätssicherung der beteiligten Hard- und Softwarekomponenten. 

Entwicklungsunterstützung

Die Techniksysteme von Städten umfassen die Infrastruktur- und Verwaltungssysteme einer Stadt. Städtische Aufgabenfelder wie Mobilität, Ver- und Entsorgung, Sicherheit, die bisher eher getrennt waren, werden auf ihre gemeinsamen Schnittstellen und Wechselwirkungen untersucht und zum Vorteil der Stadt sinnvoll verknüpft.

Integrierte Infrastruktur- und Verwaltungssysteme heben die Stadt der Zukunft auf eine neue Qualitätsstufe: Sie erlauben Analysen, Absicherungen und Optimierungen über Fach-, Organisations- und Technologiegrenzen hinweg. Dabei ist frühzeitig die Interoperabilität, Leistungsfähigkeit, die funktionale und IT-Sicherheit dieser Lösungen zu konzipieren und zu realisieren.

Fraunhofer FOKUS entwickelt hierfür Methoden und Werkzeuge zur Erfassung der Anforderungen, zum Entwurf, der Spezifikation, Implementierung und Qualitätssicherung der IKT-basierten Lösungen.

Insbesondere im Bereich der modellbasierten Entwicklung von software-intensiven Systemen und unterstützenden Werkzeugketten für die Entwicklungs- und Qualitätssicherungsprozesse hat Fraunhofer FOKUS mit seinen Technologien wie ModelBus oder Fokus!MBT ein internationales Renommee erzielt.


Weiterführende Links:

Unsere Testumgebungen und Lösungen

Um den Herausforderungen der sich wandelnden Städten gerecht zu werden, bieten die Forscherinnen und Forscher von Fraunhofer FOKUS unter anderem folgende Testumgebungen und Lösungen:

Future Application and Media

  • FAMIUM: Future Web Technologies and Streaming Media Ecosystem (ENG)
  • HbbTV Toolkit: Mediale Aufbereitung von Megaevents (ENG)

Softwarequalität

Weitere Informationen sind in den einzelnen Themenbereichen zu finden.


Weiterführende Links: