CONVERGE

Offene Architekturen für kooperative VerkehrssystemeOffene Architektur für kooperative Verkehrssysteme

01. Aug. 2012 bis 31. Juli 2015

CONVERGE (COmmunication Network VEhicle Road Global Extension) ist eine Forschungsinitiative, die im September 2012 gestartet ist. Realisiert werden kooperative Systeme und Anwendungen für den intelligenten Verkehr und dies in einer erweiterbaren und skalierbaren Struktur, die sich am Vorbild des Internets orientiert.

Dabei werden auf offene Standards und Interoperabilität gesetzt, um ein provider-, zuständigkeits- und länderübergreifendes System zu realisieren. Dafür wird eine neue, offene Kommunikations-, Dienste- und Organisationsarchitektur entwickelt, die den neuesten Stand der Kommunikationstechnologien sowie den Techniken der IT-Sicherheit abbildet.

Aufbauend auf den bisherigen Entwicklungen und Erfahrungen im Bereich Sicherheit von Vehicle-2-X Systemen, beteiligt Fraunhofer FOKUS sich in CONVERGE an einer multimodalen Sicherheitslösung. Das bedeutet, dass innerhalb des Projektes eine über alle eingesetzten Kommunikationsmedien (ITS G5, 2G/3G/LTE, Wi-Fi) wirkende Sicherheit implementiert wird, um beim Austausch von sensiblen Daten Authentizität, Integrität und Vertraulichkeit zu garantieren.

Diese Arbeit wurde im Rahmen des Projektes CONVERGE durch die Bundesministerien für Bildung und Forschung (BMBF) und für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

Weiterführende Links: