Ansprechpartner
M.Sc. Olaf Rode
Geschäftsbereich ESPRI
Tel.: +49 30 3463-7626

DEMIS-Pilotstudie

01. Mai 2012 bis 31. März 2014

Das Deutsche Elektronische Meldesystem für Infektionsschutz (DEMIS) stellt höchste Anforderungen bezüglich der Flexibilität bei der Definition von Meldungen sowie deren Inhalten. Nur so kann es dem Öffentlichen Gesundheitsdienst zukünftig gelingen, auf Ausbruchsgeschehen angemessen und vor allen Dingen schnell zu reagieren. Durch die konsequente und aufeinander abgestimmte Nutzung von HL7 FHIR (Fast Healthcare Interoperability Resources) und CTS2 (Common Terminology Service) konnte im Rahmen der DEMIS Pilotstudie gezeigt werden, dass es mit bestehenden Ansätzen möglich ist, die gestellten Anforderungen umfassend zu adressieren.

Weiterführende Links: