Fraunhofer FOKUS auf der IFA 2012

News vom 18. Juli 2012

Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung IFA präsentiert sich das Fraunhofer Institut FOKUS mit zwei Themenbereichen: „Multiscreen Entertainment“ und „Future Urban Technologies“.

In insgesamt sieben Szenarien erhalten die Besucher des FOKUS-Messestands einen Eindruck von den neusten Entwicklungen im Bereich Unterhaltungs- und Gebrauchselektronik für die Medien-Industrie, für private Nutzer sowie für die öffentliche Verwaltung.

Besuchen Sie Fraunhofer FOKUS auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer Gesellschaft!
Ort
Halle 11.1, Stand 10,
Messegelände Berlin,
Messedamm 22, 14055 Berlin

Datum
31. August bis 5. September 2012


Multiscreen Entertainment – Webtechnologien für interaktives und cross-mediales Entertainment

Browser-basierte DRM-Lösung für die MPEG-DASH-Spezifikation – Dynamic Adaptive Streaming over HTTP (DASH) ist der neue Streaming-Standard für das Web und vereinheitlicht die Videobereitstellung über das Internet. Fraunhofer FOKUS präsentiert eine browserbasierte DRM-Lösung auf Basis der HTML-Rendering Engine WebKit gemäß aktuellen Standardisierungsaktivitäten.
TV Predictor – Personalisierte Programmempfehlungen für SmartTV. Auf Basis der persönlichen Fernsehgewohnheiten werden über den neuen Standard HbbTV individuelle Empfehlungen für das TV-Programm als programmbegleitende Informationen angeboten.
Interaktives Erstellen, Bearbeiten und Veröffentlichen von Videos durch Social Media Dienste. Auf Basis der non-linear Video Technologie (NLV) können interaktive Videoinhalte erstellt, vertaggt und mit Cloud-basierten Diensten oder sozialen Netzwerken verbreitet werden. NLV-as-a-Service stellt klickbare Videos auf allen Endgeräten dar – dem Smartphone, dem Tablet-PC oder dem Smart TV.
Zap and Shake – Web-basierte Second Screen Applikation für Medienmanagement und Interaktion. Zap and Shake ermöglicht es, sich intuitiv durchs TV-Programm und Programm-Menüs zu bewegen mit Gesten oder durch schütteln oder tippen auf das Smartphone oder Tablet-PC.

Future Urban Technologies – IT-Lösungen für Verkehrsservices und öffentliche Dienstleistungen

Infobildschirm und persönlicher elektronischer Assistent für den öffentlichen Nahverkehr. Auf Basis des General Transit Feed Specification-Formats (GTFS) können sich Anwohner und Touristen auf öffentlichen Infobildschirmen und für Smartphone in Echtzeit über Fahrpläne, Verspätungen und Unterbrechungen des Nahverkehrs informieren, zusätzlich erhalten sie Auskunft über touristische Attraktionen und Angebote wie Car-Sharing.
Smart City Apps – Zugang zu aktuellen Informationen und Verwaltungsdienstleistungen. Diese neuen Applikationen nutzen soziale Medien, um Bürgern den Zugang zu behördlichen Dienstleistungen in den Bereichen Energie, Tourismus und Bürgerbeteiligung zu erleichtern.
Lückenlose Verkehrsinformationen mit dem TPEG Client Kit – von der aktuellen Wetterlage, über die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zur Auslastung von Parkplätzen – der Kodierungsstandard TPEG (Transport Protocol Experts Group) ermöglicht lückenlose Verkehrsinformationen aus unterschiedlichsten Datenquellen wie zum Beispiel digitalen Straßenschildern.