Ansprechpartner
Louay Bassbouss
Dipl.-Ing. Louay Bassbouss
Senior Project Manager
Geschäftsbereich FAME
Tel.: +49 30 3463-7275

W3C
W3C ist eine der Standardisierungsgruppen, die an dem Whitepaper mitwirkten W3C

FAME wirkt an Whitepaper »Semantic Interoperability for the Web of Things« mit

News vom 23. Dez. 2016

Der IEEE Standardisierungsverband hat eine Pressemeldung über das Whitepaper »Semantic Interoperability for the Web of Things« veröffentlicht. Louay Bassbouss von Fraunhofer FOKUS wirkte an diesem als einer von über 30 Experten aus dem Bereich Internet of Things (IoT) mit.

Louay Bassbouss vom Geschäftsbereich »Future Applications and Media – FAME« wirkte an dem Whitepaper »Semantic Interoperability for the Web of Things« mit, über das der IEEE Standardisierungsverband kürzlich eine Pressemeldung veröffentlichte. Das Whitepaper entstand aus der Zusammenarbeit von über 30 Experten aus dem Bereich IoT, die in den Standardisierungsgruppen IEEE Standards Association (IEEE-SA), AIOTI, oneM2M und/oder W3C involviert sind. Das Paper ist online unter der Creative Commons Attribution 4.0 International License veröffentlicht.

Das Paper beleuchtet die semantische Interoperabilität als Grundvoraussetzung für den Bereich IoT. Der Aufbau einer geteilten Ontologie ermöglicht es domainübergreifenden IoT Systemen besser zu kommunzieren: »Semantic interoperability is achieved when interacting systems attribute the same meaning to an exchanged piece of data, ensuring consistency of the data across systems regardless of individual data format.«