ÖFIT veröffentlicht Whitepaper zur Standardisierung öffentlicher IT

News vom 20. Mai 2014

Das Kompetenzzentrum ÖFIT veröffentlicht heute sein sechstes Whitepaper und greift darin das Thema Standardisierung für die öffentliche IT auf. Thematisiert werden vor allem Zweck, Nutzen, Probleme und Risiken von Standardisierungsprozessen sowie Lösungsansätze für die öffentliche Hand.

Das Whitepaper untersucht, ob die vorhandenen Standards in der öffentlichen IT den digitalen Herausforderungen gewachsen sind und soll als Grundlage für weiterführende Diskussionen im Bereich Standardisierung dienen.

Wie in nahezu allen Technikfeldern spielen Standards  in der Informations- und Kommunikationstechnik eine wichtige Rolle. Sie tragen zur Vereinheitlichung und Reduktion von Komplexität bei, ermöglichen das Zusammenspiel von Produkten und Diensten unterschiedlicher Anbieter und gewährleisten Mindestniveaus an Qualität und Sicherheit. Für die schnelle und weitreichende Verbreitung vieler Innovationen sind sie deshalb eine entscheidende Voraussetzung.

Zweck, Nutzen und Ziele von Standards allgemein und in öffentlicher IT
Standards haben in erster Linie eine ordnende Funktion, für Technologien und Märkte. Zusammen schaffen und gestalten die für einen bestimmen Bereich, wie z. B. die öffentliche IT, relevanten Standards einen gemeinsamen Rahmen, in dem sich die von den beteiligten Akteuren entwickelten und bereitgestellten Technologien, Produkte, Verfahren und Dienstleistungen bewegen. Relevante Ziele von Standards öffentlicher IT sind u. a. Interoperabilität, Qualität und Sicherheit sowie Innovationsfähigkeit und Flexibilität.

Herausforderungen und Lösungsansätze für die öffentliche Hand
Für die verschiedenen Bereiche öffentlicher IT bedarf es geeigneter und aufeinander abgestimmter fachunabhängiger, fachspezifischer und fachübergreifender IT-Standards. Eine wichtige Rolle kommt deshalb der öffentlichen Hand zu. Sie tritt als Gesetzgeber und Regulierer, als Beschaffer, Betreiber, Anbieter und Nutzer von IT in verschiedenen Funktionen in Erscheinung. Auf Basis des Status quo und mit Blick auf die Herausforderungen der Zukunft präsentiert das Whitepaper Lösungsansätze, mit denen  eine systematische Strategie für die Standardisierung öffentlicher IT entwickelt und umgesetzt werden soll.