Sensoren, Daten, Algorithmen: Regieren nach Zahlen oder das Ende des Politischen

Erscheinungsdatum: 20. Nov. 2017

Resa Mohabbat Kar, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kompetenzzentrum Öffentliche IT, diskutiert in seinem Gastbeitrag mögliche Auswirkungen der Digitalisierung und Automatisierung auf Politik, Verwaltung und Gesellschaft.

Quelle: Heise online
Link:

5G: Das Rechen-Netz

Erscheinungsdatum: 11. Nov. 2017

Die kommenden 5G-Netze übernehmen viel mehr Serverfunktionen als herkömmliche Mobilfunknetze, um zeitkritische Datenverarbeitungen zu beschleunigen. Der Artikel berichtet vom achten Fuseco Forum, das jährlich von Fraunhofer FOKUS organisiert wird. 

Quelle: teltarif.de
Link:

5G-Netze werden erst weit nach 2020 fertig werden

Das nächste Netz kommt in Phasen. 2020 werden wir allenfalls einen Teil dessen sehen, was die neuen Netze können.

Erscheinungsdatum: 10. Nov. 2017

Teltarif im Gespräch mit Prof. Thomas Magedanz über 5G.

Quelle: teltarif.de
Link:

Berlin entwickelt App für freiwillige Helfer

Erscheinungsdatum: 10. Nov. 2017

KATRETTER basiert auf der Warn-App KATWARN und erreicht und koordiniert freiwillige Helfer mobil und ortsgenau in Notfällen oder Krisensituationen

Quelle: B.Z. Berlin
Link:

Staat und Gesellschaft auf Autopilot?

Erscheinungsdatum: 01. Nov. 2017

Zu einer Konferenz über Algorithmen und die Automatisierung laden das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) und das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme im November ein.

Quelle: Kommune 21, Behörden Spiegel (Print)
Link:

Digitale Therapie

Erscheinungsdatum: 01. Nov. 2017

Das Projekt »Telecura« unterstützt Parkinson-Erkrankte dabei, auch nach dem Klinikaufenthalt aktiv zu bleiben. Die Patienten melden sich über ein Tablet an und erhalten per Videoschalte Therapiesitzungen. Das Neurologische Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen und Parkinson in Beelitz, hat das Projekt ins Leben gerufen und mit Hilfe von Fraunhofer FOKUS realisiert.

Quelle: Potsdam TV
Link:

Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen

Erscheinungsdatum: 09. Okt. 2017

Die Forscher des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer FOKUS beschäftigen sich seit vielen Jahren mit dem hochautomatisierten und vernetzten Fahren und haben im europäischen Projekt RobustSENSE mit 14 Partnern eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden.

Quelle: HANSER Automotives
Link:

»Das finden Sie nirgends auf der Welt«

IT-Professorin über neues Internet-Institut

Erscheinungsdatum: 04. Okt. 2017

Ina Schieferdecker, FOKUS-Institutsleiterin und Gründungsdirektorin des Weizenbauminstituts für die digitale Vernetzung, über dessen Ziele und Aufgaben.

Quelle: taz
Link:

Anschlussfähig?

Erscheinungsdatum: 21. Sept. 2017

Ina Schieferdecker, Leiterin des Fraunhofer-Instituts FOKUS, fordert in diesem Artikel einen Strategen direkt im Bundeskanzleramt, der den Ministerien übergeordnet sein soll: »Er muss mit einem breitaufgestellten Digitalisierungsrat zusammenarbeiten, der gesellschaftliche Implikationen mitdenkt.«

Quelle: WIRED (Print)

Mit Handydaten gegen überfüllte Züge

Erscheinungsdatum: 05. Sept. 2017

Je vernetzter eine Stadt ist, desto unmittelbarer müssen Daten vorliegen. Das ist der Kerngedanke hinter „Smart Cities“, zu denen Ilja Radusch am Fraunhofer-Institut für Offene Informationssysteme forscht. Seine Forschung liefert Erklärungen zu zentralen Fragen, die auch im Projekt „ProTrain“ noch geklärt werden müssen: Wie kann die Kommunikation mit den Fahrgästen gelingen und warum sollten sie sich auf längere oder unbekannte Wege einlassen, nur um das Gesamtsystem optimaler auszulasten?

Quelle: Digital Present / Tagesspiegel
Link:

Leitplanken für die Digitalisierung 

Deutsches Internet-Institut eröffnet

Erscheinungsdatum: 22. Sept. 2017

Am 21. September wurde in Berlin das »Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft« eröffnet. Im Wettbewerb um den zukünftigen Standort des Deutschen Internet-Instituts im Mai 2017 hatte sich das Konsortium aus Berliner und Brandenburger Forschungseinrichtungen, zu dem auch Fraunhofer FOKUS gehört, durchgesetzt.

Quelle: Süddeutsche Zeitung u.a.
Link:

Ramona Pop eröffnet neues Zentrum für das Internet der Dinge

»Digital Hubs« in Berlin

Erscheinungsdatum: 19. Sept. 2017

In Berlin entsteht der Digital-Hub für IoT und FinTech »H32«. Gemeinsam mit Berlin Partner, der Factory, den Company Buildern FinLeap und Next Big Thing, setzt das Fraunhofer Leistungszentrum Digitale Vernetzung die Initiative um.

Quelle: Der Tagesspiegel (Print)

KATWARN: Pilotprojekt warnt mehrsprachig

Erscheinungsdatum: 19. Sept. 2017

Zum Oktoberfest in München startet das Warnsystem KATWARN ein Pilotprojekt mit Fremdsprachen. Mit einem speziellen Themen-Abo bietet die App bei Gefahren rund um das Festgelände behördliche Warnungen auf Deutsch, Englisch und Italienisch an. 

Quelle: Kommune 21
Link:

Deutsches Internet-Institut zieht in die City West

Erscheinungsdatum: 18. Sept. 2017

Im Wettbewerb um den Standort des »Deutschen Internet-Instituts für die vernetzte Gesellschaft« hatte sich das Konsortium aus Berliner und Brandenburger Forschungseinrichtungen, zu dem auch Fraunhofer FOKUS gehört, durchgesetzt. Als Standort wurde nun die City West, in unmittelbarer Nähe zu Technischer Universität und Universität der Künste, festgelegt. 

Quelle: Berliner Morgenpost
Link:

Abschied vom Bananen-Prinzip

Erscheinungsdatum: 08. Sept. 2017

FOKUS-Institutsleiterin Ina Schieferdecker erläutert, welche Schritte zur Sicherung von Softwarequalität notwendig sind und warum dieser Aspekt bei der Softwareentwicklung eine entscheidende Rolle spielt.

Quelle: Wirtschafts Woche

Rundum-Erlebnisse mit dem Fernseher

Erscheinungsdatum: 07. Sept. 2017

Auf der IFA 2017 stellte der Geschäftsbereich Future Applications and Media des Fraunhofer FOKUS seine Lösung für interaktive 360° Videos auf dem Smart-TV vor.

Quelle: Neue Züricher Zeitung
Link:

»Digital Twin«: Die voll vernetzte Zweit-Fabrik in der VR-Brille

Erscheinungsdatum: 06. Sept. 2017

Durch das 5G-Testbed Berlin haben interessierte Betriebe bereits die Möglichkeit ihr Produkt oder ihre Dienstleistung im Hinblick auf aktuelle und zukünftige Ver­netzungs­möglich­keiten testen. Federführend beim 5G-Testbed Berlin sind die Institute Fraunhofer FOKUS, Fraunhofer HHI, die Telekom, Vodafone und die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH.

Quelle: teltarif.de
Link:

Fahrzeug denkt, Leitstelle lenkt

Erscheinungsdatum: 02. Sept. 2017

»Fahrerlose Autos kommen schneller als gedacht, wenn Straßen, Ampeln und Funknetze helfen«. An der Umsetzung dieses Zusammenspiels forscht der Geschäftsbereich Smart Mobility vom Fraunhofer-Institut FOKUS in den vorgestellten Projekten.

Quelle: Süddeutsche Zeitung (Print)

Die machen das MORGEN

Erscheinungsdatum: 20. Aug. 2017

FOKUS-Institutsleiterin Ina Schieferdecker erläutert die wichtigsten Fragen der Forschung zur Digitalen Vernetzung am Fraunhofer FOKUS und dem neu gegründeten Internet Institut.

Quelle: Welt am Sonntag

Forscher simulieren autonomen Verkehr

Erscheinungsdatum: 07. Aug. 2017

Autohersteller, Verkehrsbetriebe und Forschungsinstitute entwickeln in einem gemeinsamen Projekt eine hybride Straßeninfrastruktur, die für einen effizienten und sicheren Mischverkehr bestehend aus konventionellen und hochautomatisierten Fahrzeugen sorgt.

Quelle: Automobilwoche | CarIT
Link:

Sicherer Datenreichtum durch Dateneigentum

Erscheinungsdatum: 03. Aug. 2017

Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer FOKUs, stellt auf dem »Zukunftsforum Datensouveränität« eine Studie zur »Eigentumsordnung von Mobilitätsdaten« vor.

Quelle: Behördenspiegel
Link:

Autonomes Parkhaus

Erscheinungsdatum: 26. Juli 2017

Das autonome Fahren geht in die Testphase. In diesem Jahr startet in Berlin ein Pilotprojekt zum autonomen Fahren mit Beteiligung von Fraunhofer FOKUS. An der Straße des 17. Juni werden an 16 Ampelanlagen kleine Funkmodule montiert, die mit autonom fahrenden Autos kommunizieren können.

Quelle: Die Welt
Link:

Polizei versendet erfolgreich ersten Probealarm

Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017

Ein erster hessenweiter Probealarm der Polizei über die Handy-App „Katwarn“ ist laut Innenministerium erfolgreich verlaufen.

Quelle: E-Government Computing
Link:

Internet mit 5G-Geschwindigkeit

Eine ständig vernetzte Welt

Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017

Thomas Magedanz, Leiter des Geschäftsbereichs Software-based Networks am Fraunhofer FOKUS beschäftigt sich seit Jahren damit, wie die wachsende Zahl von Geräten, Informationen schneller verarbeiten und transportieren könnten. Seine größte Hoffnung liegt auf dem neuen Übertragungsstandard 5G.

Quelle: Berliner Zeitung
Link:

Die schöne neue Welt des Fahrens

Autonomes Fahren

Erscheinungsdatum: 05. Juli 2017

In Berlin Charlottenburg entsteht ein Testfeld für vernetztes und automatisiertes Fahren im Projekt »Digital vernetzte Protokollstrecke«, kurz DIGINET-PS. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer-Institut FOKUS, erläutert die Arbeit und Forschung an automatisierten und vernetzten Fahrzeugen und an der Teststrecke.

Quelle: ZDF-Morgenmagazin
Link:

Die kluge Metropole denkt über sich nach

»Data Debates« über die Smart City

Erscheinungsdatum: 02. Juli 2017

FOKUS-Institutsleiterin Ina Schieferdecker fordert, dass angesichts steigender Datensammlung der Schutz der digitalen Persönlichkeit ein Grundrecht werden müsse.

Quelle: Tagesspiegel | Potsdamer Neueste Nachrichten
Link:

KATWARN jetzt auch in Österreich

Erscheinungsdatum: 27. Juni 2017

Die Warnsirenen bekommen Verstärkung. »Katwarn« geht in Österreich am 1. Juli eine Smartphone-App in Probebetrieb und informiert landesweit bei in Krisen- oder Katastrophenfällen und gibt Verhaltenshinweise. 

Quelle: Der Standard u.a.
Link:

Peter Parycek wird Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT

Erscheinungsdatum: 27. Juni 2017

Professor Peter Parycek übernimmt zum 1. Juli 2017 die Leitung des Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT) am Fraunhofer FOKUS.

Quelle: Behördenspiegel | Kommune21
Link:

Was macht das Netz mit uns?

Erscheinungsdatum: 17. Juni 2017

Am Internet-Institut in Berlin wird mit Beteiligung von Fraunhofer FOKUS und Gründungsdirektorin Ina Schieferdecker zu Wechselwirkungen von Digitalisierung und Gesellschaft geforscht.

Quelle: Tagesspiegel (Print und Online)
Link:

Berlin, Berlin, wir gründen in Berlin

Erscheinungsdatum: 13. Juni 2017

In Berlin werden am meisten Unternehmen gegründet. Im digitalen Bereich entwickelt ein Konsortium um die Factory Berlin, der Next Big Think AG und dem Fraunhofer FOKUS künftig Ideen zum Internet of Things.

Quelle: Berliner Morgenpost (Print)

Das Netz der Gesellschaft

Deutsches Internet-Institut geht nach Berlin

Erscheinungsdatum: 31. Mai 2017

Das vom Wissenschaftszentrum für Sozialforschung (WZB) geleitete Konsortium der vier Berliner Hochschulen, der Universität Potsdam und Fraunhofer FOKUS setzte sich gegen die Mitbewerber aus Bochum, Hannover, Karlsruhe und München durch.

Quelle: FAZ (Print)

Deutsches Internet-Institut geht nach Berlin

Erscheinungsdatum: 23. Mai 2017

Im Wettbewerb um den zukünftigen Standort des geplanten »Internet-Instituts für die vernetzte Gesellschaft« hat sich das Konsortium aus Berliner und Brandenburger Forschungseinrichtungen, zu dem auch Fraunhofer FOKUS gehört, durchgesetzt.

Quelle: heise.de | Berliner Zeitung | u.a.
Link:

Das Hirn für die Gigabit-Gesellschaft

Erscheinungsdatum: 18. Mai 2017

Institutsleiter Manfred Hauswirth im Interview über die Netzanforderungen der Gigabit-Gesellschaft, die »Berlin 5G Week und den neuen Netzstandard 5G, der bereits im 5G Playground am Fraunhofer FOKUS getestet werden kann.

Quelle: TU intern (Print und Online)
Link:

Smarte Kiste

Wie HbbTV unsere Fernseher schlauer machen soll

Erscheinungsdatum: 10. Mai 2017

Auf der re:publica 2017 diskutierte FOKUS-Experte Stefan Arbanowski im #rbbTalkLab über die Zukunft des Fernsehens mit HbbTV.

Quelle: rbb-online.de
Link:

Der Wagen weiß, wie's geht

Erscheinungsdatum: 08. Mai 2017

Autos werden immer intelligenter - und damit auch immer autonomer. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer-Institut FOKUS, erläutert die Arbeit und Forschung an automatisierten und vernetzten Fahrzeugen und an der Teststrecke in Berlin Charlottenburg.

Quelle: Handelsblatt

»Klimaschutz ist eine Chance für Wirtschaft und Gesellschaft«

Erscheinungsdatum: 03. Mai 2017

Vom 3. bis zum 5. Mai fanden die Berliner Energietage 2017 statt. Als Projektpartner stellte Fraunhofer FOKUS das Schaufensterprojekt WindNODE vor und FOKUS-Experte Armin Wolf sprach in seinem Vortrag über »Digitalisierungsstränge im Energiewendediskurs«.

Quelle: Solarify.eu
Link:

Potenziale heben

Erscheinungsdatum: 03. Mai 2017

Fraunhofer FOKUS und die TU Berlin entwickeln »Mobile Government«-Methoden für die Verwaltungsmodernisierung.

Quelle: Kommune21
Link:

Kreisverkehr inklusive

Erscheinungsdatum: 28. Apr. 2017
Zur digital vernetzten Protokollstrecke (kurz Diginet PS) wird auch der komplexe Kreisverkehr an der Siegessäule dazu gehören.
Quelle: VDI Nachrichten (Print)

Girls' Day 2017

Erscheinungsdatum: 27. Apr. 2017
Fraunhofer FOKUS beteiligte sich am 26. April an dem Technikparcours zum Girls' Day-Auftakt im Bundeskanzleramt mit Exponaten zu Indoor-Lokalisierung und Virtual Reality.
Quelle: RTL | n-tv | u.a.

»Wenn wir autonom fahren, dann nicht so hemdsärmelig wie Uber«

Erscheinungsdatum: 12. Apr. 2017
»Chef-Tester« Ilja Radusch im Interview zur Teststrecke für autonomes und vernetztes Fahren in Berlin Charlottenburg.
Quelle: bizzenergytoday.com
Link:

In Berlin entsteht eine Teststrecke für den Verkehr von morgen

Erscheinungsdatum: 07. Apr. 2017
Interview mit Projektleiter Sahin Albayrak von der TU Berlin über die zukünftige digital vernetzte Protokollstrecke DIGINET-PS. An dem Projekt sind außerdem Fraunhofer FOKUS, Daimler, Cisco und die BVG beteiligt.
Quelle: WIRED
Link:

Die autonomen Autos kommen...nach Berlin!

Erscheinungsdatum: 07. Apr. 2017
In Berlin Charlottenburg entsteht ein Testfeld für vernetztes und automatisiertes Fahren. Neben Fraunhofer FOKUS sind die TU Berlin, das Daimler Center for Automotive IT Innovations (DCAITI) und weitere Partner an dem Projekt »Digital vernetzte Protokollstrecke«, kurz DIGINET-PS, beteiligt.
Quelle: Tagesspiegel
Link:

Inzwischen vier Millionen Nutzer von Warn-Apps

Erscheinungsdatum: 06. Apr. 2017

Die Nutzerzahlen von Warn-Apps für Mobiltelefone steigen weiterhin. Bereits 2,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger nutzen die Anwendung »KATWARN« von Fraunhofer FOKUS.

Quelle: Zeit Online | eGovernment Computing
Link:

Fahrrad: Die besten Apps

DRadio Wissen Redaktionskonferenz

Erscheinungsdatum: 04. Apr. 2017

Die FOKUS-Forscherin Silke Cuno spricht im Interview über das Projekt »STREETLIFE«. Der Beitrag erläutert, wie die im Projekt entwickelte App zum Radfahren motiviert und sichere Fahrradrouten bestimmt. 

Quelle: DRadio Wissen

Wie digital ist Berlin?

Erscheinungsdatum: 04. Apr. 2017
FOKUS-Forscher Mike Weber vom Kompetenzzentrum Öffentliche IT spricht über die Digitalisierung der Verwaltung.
Quelle: Tagesspiegel Senatstracker
Link:

BMVI vergibt Förderbescheide für das automatisierte Fahren

Erscheinungsdatum: 03. Apr. 2017
Das digitale Testfeld Berlin für automatisiertes Fahren erhält insgesamt vier Förderbescheide in Höhe von 5,2 Millionen Euro. An dem Testfeld arbeiten die Technische Universität Berlin, T-Systems International GmbH, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und Fraunhofer FOKUS.
Quelle: Nahverkehrspraxis.de
Link:

5G-Hauptstadt Berlin

Erscheinungsdatum: 01. Apr. 2017

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona wird die Testumgebung 5G Berlin vorgestellt. Thomas Magedanz erläutert, wie Fraunhofer FOKUS am zukünftigen Netzstandard arbeitet. 

Quelle: FKT - Fachzeitschrift für Fernsehen, Film und Elektronische Medien

Digitale Protokollstrecke zwischen Ernst-Reuter-Platz und Brandenburger Tor

Erscheinungsdatum: 31. März 2017

In Berlin Charlottenburg entsteht ein Testfeld für vernetztes und automatisiertes Fahren. Neben Fraunhofer FOKUS sind die TU Berlin, das Daimler Center for Automotive IT Innovations (DCAITI) und weitere Partner an dem Projekt »Digital vernetzte Protokollstrecke«, kurz DIGINET-PS, beteiligt.

Quelle: Business Geomatics 
Link:

Wie digital ist Deutschland?

Erscheinungsdatum: 17. März 2017
FOKUS-Kompetenzzentrums für Öffentliche IT (ÖFIT) veröffentlicht den Deutschland-Index der Digitalisierung 2017.
Quelle: Kommune21
Link:

Wie gefährlich ist zum Beispiel Berlin?

Erscheinungsdatum: 12. März 2017

Sprecher der Innenverwaltung rät zu offiziellen Warn-Apps wie KATWARN.

Quelle: ZDF heute.de
Link:

Fraunhofer Leistungszentrum für »Digitale Vernetzung« in Berlin feierlich eröffnet

Erscheinungsdatum: 08. März 2017

Die Institute der Fraunhofer-Gesellschaft eröffnen gemeinsam mit dem Land Berlin, Berliner Universitäten und regionalen Unternehmen das Leistungszentrum »Digitale Vernetzung«.

Quelle: e-health-com
Link:

Die Perspektive wechseln

No-Government

Erscheinungsdatum: 07. März 2017

FOKUS-Wissenschaftlerin Gabriele Goldacker über den Abbau von Bürokratie und die Einführung schlanker, digitaler Verfahren in der Verwaltung.

Quelle: Kommune21
Link:

Neue IT-Zentren für Berlin

Digitalisierung

Erscheinungsdatum: 06. März 2017
Manfred Hauswirth, Institutsleiter des Fraunhofer FOKUS und Sprecher des Leistungszentrums »Digitale Vernetzung«, spricht auf dessen Eröffnungsveranstaltung am 6. März 2017. Fraunhofer FOKUS ist gemeinsam mit drei anderen Fraunhofer-Instituten: Heinrich-Hertz-Institut (HHI), Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik sowie dem Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration an der Kooperation mit Unternehmen und Hochschulen beteiligt.
Quelle: Tagesspiegel
Link:

Smart Network for Smart City

Erscheinungsdatum: 02. März 2017

5G Berlin heißt die Testumgebung für den neuen Netzstandard, die Fraunhofer FOKUS auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorstellt.

Quelle: Transforming Cities
Link:

Leuchtturm-Projekt: Berlin bewirbt sich um Internet-Institut

Erscheinungsdatum: 01. März 2017

Fraunhofer FOKUS beteiligt sich an der Berliner Bewerbung um das künftige deutsche Internet-Institut.

Quelle: Berliner Morgenpost
Link:

Ford holt Warnsystem KATWARN ins Auto

Erscheinungsdatum: 28. Febr. 2017

Ford-Kunden können künftig Warnungen von KATWARN auf ihrem Bordcomputer anzeigen lassen.

Quelle: Automobil Produktion | u.a.
Link:

Mobile World Congress: 5 Zukunftstrends

Erscheinungsdatum: 24. Febr. 2017

FOKUS-Geschäftsbereichsleiter Thomas Magedanz gibt auf dem Mobile World Congress 2017 seine Einschätzung zum zukünftigen Mobilfunkstandard 5G.

Quelle: Deutsche Welle
Link:

Sirene fürs Smartphone

Tolle Idee! Was wurde daraus?

Erscheinungsdatum: 14. Febr. 2017

FOKUS-Experte Niklas Reinhardt erläutert in diesem Beitrag die Funktionsweise des Warn- und Informationswarnsystems KATWARN und berichtet, wie es auch in Zukunft weiterentwickelt werden könnte.

Quelle: Deutschlandfunk
Link:

5G kann der digitalen Energiewende den Weg bereiten 

Erscheinungsdatum: 10. Febr. 2017

Der neue Mobilfunkstandard 5G könnte auch großen Einfluss auf die Energiewende in Europa haben. Thomas Magedanz, Leiter des Geschäftsbereichs Software-based Networks, erläutert, was 5G bedeutet und wie Fraunhofer FOKUS an der Entwicklung des neuen Netzstandards beteiligt ist.

Quelle: manageIT
Link:

Mentalitätswechsel erforderlich

Fraunhofer-FOKUS-Veranstaltung zu IT-Konsolidierung

Erscheinungsdatum: 07. Febr. 2017

Der Behörden Spiegel berichtet über die Themen und Ergenisse der zweiten Konferenz IT-Konsolidierung, die am 26. Januar bei Fraunhofer FOKUS stattfand. 

Quelle: Behörden Spiegel Print

Total vernetzt: Segen oder Fluch?

Cookie, Tracker & Co.

Erscheinungsdatum: 07. Febr. 2017

Fraunhofer-FOKUS Forscher Ivo Keller erklärt in diesem Bericht die Funktionsweise von Cookies in Webbrowsern und welchen Beitrag diese zur Erstellung eines Nutzerprofils leisten. 

Quelle: rbb AKTUELL

Die Denksportwagen

Künstliche Intelligenz in selbstfahrenden Autos 

Erscheinungsdatum: 04. Febr. 2017

Wie erlernen autonome Fahrzeuge das Fahren? FOKUS-Experte Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility, spricht über die Möglichkeit, hochautomatisierte Fahrzeuge in Simulationen zu testen. 

Quelle: Spiegel Online
Link:

»Die Papierakte war immer irgendwo unterwegs«

Umstieg auf e-Government

Erscheinungsdatum: 16. Jan. 2017

Das Jobcenter Zwickau ist die erste Verwaltungsbehöde in Sachsen, die seit September 2016 ausschließlich mit elektronischen Akten arbeitet. Fraunhofer FOKUS unterstützt und berät die Behörde bei der Umstellung, vor allem bezüglich der Datensicherheit.

Quelle: mdr Aktuell
Link:

Wie Rot-Rot-Grün Berlin verändern will

Erscheinungsdatum: 11. Jan. 2017

Das Leistungszentrum Digitale Vernetzung bringt die Digitalisierung Berlins voran.

Quelle: Tagesspiegel
Link:

2. Fachkonferenz IT-Konsolidierung

Moderne Anwendungslandschaften schaffen

Erscheinungsdatum: 10. Jan. 2017

Vorschau auf die 2. Fachkonferenz zur IT-Konsolidierung am 26. Januar in Berlin. Experten aus Wirtschaft und Verwaltung diskutieren bei Fraunhofer FOKUS über das Potential der IT-Konsolidierung im Bezug auf Sicherheit, Nutzerfreundlichkeit und Effizienz.

Quelle: Behörden Spiegel Print

Tempo ist nicht alles

Erscheinungsdatum: 05. Jan. 2017
Beitrag über die Mobilfuntechnologie 5G mit einem Zitat von Bernd Bochow vom Fraunhofer FOKUS: »Das 5-G-Netz ist vor allem ein intelligenteres Netz«. 

Quelle: Süddeutsche Zeitung
Link:

Die Weltveränderer

Erscheinungsdatum: 01. Jan. 2017
Fünf technologische Trends werden vorgestellt, darunter die Mobilfunktechnologie 5G. Fraunhofer FOKUS sieht Augmented Reality als »Killerapplikation«.  
Quelle: NZZ Online und Print
Link:

White Paper: Die Zukunft ist digital

Erscheinungsdatum: 02. Dez. 2016
Quelle: Kommune21
Link:

Virtual Reha-lity

Erscheinungsdatum: 26. Nov. 2016
Kniebeugen mit dem Avatar, virtuelle Anwendungen und andere innovative Techniken revolutionieren die Rehabilitation von Patienten mit künstlichen Gelenken. »MeineReha« von Fraunhofer FOKUS wird erwähnt. 
Quelle: FOCUS Online und Print
Link:

Ethikkommission wagt sich in die Welt des automatisierten Fahrens 

Erscheinungsdatum: 24. Nov. 2016
Mit einem Zitat vom Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility Ilja Radusch: »Wir brauchen im politischen und gesellschaftlichen Diskurs agilere Prozesse, um uns diesen Themen anzunähern …«.
Quelle: VDI Nachrichten Online und Print
Link:

Bundesregierung legt Fahrplan für Internet der Zukunft vor

Erscheinungsdatum: 09. Nov. 2016
Bericht über die Pressekonferenz nach einer Sitzung der »Netzallianz Digitales Deutschland«, während der Bundesminister Dobrindt Eckpunkte zur »Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland« vorstellte. Grundlage für die Eckpunkte ist die vom BMVI auf Initiative der Netzallianz bei FOKUS in Auftrag gegebene Studie »Netzinfrastrukturen für die Gigabit-Gesellschaft«. FOKUS-Institutsleiter Manfred Hauswirth wird zitiert. 
Quelle: Spiegel Online
Link:

Breitbandausbau: Netzallianz will bis 2025 »Gigabit-fähige Infrastruktur«

Erscheinungsdatum: 08. Nov. 2016
Bericht über die Pressekonferenz nach einer Sitzung der »Netzallianz Digitales Deutschland«, während der Bundesminister Dobrindt Eckpunkte zur »Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland« vorstellte. Grundlage für die Eckpunkte ist die vom BMVI auf Initiative der Netzallianz bei FOKUS in Auftrag gegebene Studie »Netzinfrastrukturen für die Gigabit-Gesellschaft«. FOKUS-Institutsleiter Manfred Hauswirth wird zitiert. 
Quelle: heise Online
Link:

Netzausbau soll sich nicht nur an Höchstgeschwindigkeit orientieren

Erscheinungsdatum: 08. Nov. 2016
Bericht über die Pressekonferenz nach einer Sitzung der »Netzallianz Digitales Deutschland«, während der Bundesminister Dobrindt Eckpunkte zur »Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland« vorstellte. Grundlage für die Eckpunkte ist die vom BMVI auf Initiative der Netzallianz bei FOKUS in Auftrag gegebene Studie »Netzinfrastrukturen für die Gigabit-Gesellschaft«. FOKUS-Institutsleiter Manfred Hauswirth wird zitiert.  
Quelle: Focus Online
Link:

Regierung will Übertragungsqualität verbessern

Erscheinungsdatum: 08. Nov. 2016
Bericht über die Pressekonferenz nach einer Sitzung der »Netzallianz Digitales Deutschland«, während der Bundesminister Dobrindt Eckpunkte zur »Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland« vorstellte. Grundlage für die Eckpunkte ist die vom BMVI auf Initiative der Netzallianz bei FOKUS in Auftrag gegebene Studie »Netzinfrastrukturen für die Gigabit-Gesellschaft«. FOKUS-Institutsleiter Manfred Hauswirth wird zitiert. 
Quelle: Zeit Online
Link:

Wahrheit und Mythos der neuen Supertechnologie 5G

Erscheinungsdatum: 02. Nov. 2016
Über die #Berlin5GWeek und die FOKUS-Presseveranstaltung zum Thema Wahrheit und Mythen.
Quelle: ManageIT
Link:

5G-Mobilfunk: Fraunhofer-Institute erläutern Möglichkeiten und Gefahren

Erscheinungsdatum: 02. Nov. 2016

Über die #Berlin5GWeek und die FOKUS-Presseveranstaltung zum Thema Wahrheit und Mythen.

Quelle: heise Online