5G: Das zentrale Nervensystem der Produktion

Erscheinungsdatum: 16. Mai 2019

5G wird in Zukunft die Produktionsweisen der deutschen Industrie maßgeblich beeinflussen - besonders die Vernetzung von Maschinen in der Fertigung, Logistik und im Automotive-Bereich, erklärt Thomas Magedanz, Leiter des Geschäftsbereichs Software-based Networks, Fraunhofer FOKUS.

Quelle: automotiveIT

Kriterienkatalog unterstützt die Bewertung von Apps

Erscheinungsdatum: 08. Mai 2019

Fraunhofer FOKUS entwickelte im Forschungsprojekt »APPKRI - Kriterien für Gesundheits-Apps«, gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit, einen Kriterienkatalog für die Bewertung von Gesundheits-Apps.

Quelle: Management & Krankenhaus (Print)

Funktionieren reicht nicht - es braucht Vertrauen

Erscheinungsdatum: 23. Apr. 2019

Transparenz in der Entwicklung und Ausführung von Software ist ein zunehmend zentraler Faktor - besonders um das Vertrauen der Anwendenden zu sichern. Laut Ina Schieferdecker, Leiterin des Fraunhofer-Institut FOKUS ist Verlässlichkeit von Software besonders für KI und das IoT-Umfeld ein Muss.

Quelle: Computerwoche

Nachhaltig digital

Wandel soll Umwelt und Menschen nützen

Erscheinungsdatum: 12. Apr. 2019

Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) präsentierte am 11. April das Gutachten »Unsere gemeinsame digitale Zukunft«. Digitalisierung müsse so gestaltet werden, dass Nachhaltigkeitsziele internationaler Abkommen eingehalten werden, sagt Ina Schieferdecker, Mitglied im WBGU und Leiterin des Fraunhofer-Institut FOKUS.

Quelle: Frankfurter Rundschau (Print), Netzpolitik.org, taz.de

Für eine hohe Qualität von Künstlicher Intelligenz

DIN-Spezifikation

Erscheinungsdatum: 10. Apr. 2019

Die neue DIN SPEC 92001–1 »Artificial Intelligence – Life Cycle Processes and Quality Requirements – Part 1: Quality Metamodel« definiert ein Qualitäts-Metamodell, das alle wichtigen Qualitätsaspekte von KI enthält und miteinander in Verbindung bringt. Fraunhofer FOKUS war an der Erarbeitung dieser DIN-Spezifikation beteiligt.

Quelle: Quality Engineering

Projekt GeMuKi startet Beratungen

Erscheinungsdatum: 05. Apr. 2019

Mit Fraunhofer FOKUS als Partner wurde das Projekt »GeMuKi« als präventiver Ansatz für eine ernährungsorientierte Schwangerschaftsberatung entworfen.

Quelle: Medizin Aspekte

5G-Showcase: Robotersteuerung via VR

Erscheinungsdatum: 29. März 2019

Auf der Hannover Messe 2019 demonstrierte Fraunhofer FOKUS gemeinsam mit German Edge Cloud (GEC) mithilfe von VR-Technik ein Anwendungsszenario von Edge Computing und 5G Netz in der industriellen Produktion.

Quelle: KEM Konstruktion, Digital Manufacturing, Maschinenmarkt, Midrange Magazin

Künstliche Intelligenz: Schleswig-Holstein will Vorreiter werden

Erscheinungsdatum: 20. März 2019

Schleswig-Holstein will bei der Entwicklung von künstlicher Intelligenz eine Vorreiterrolle einnehmen. »Wir reden oft zu lange und dann überholt uns die Konkurrenz«, mahnte auch Prof. Manfred Hauswirth, Leiter des Berliner Fraunhofer-Instituts FOKUS. Die Erkenntnisse aus der Forschung müssten in die Wirtschaft transferiert werden.

Quelle: Kieler Nachrichten

Deutschland braucht Digital-Nachhilfe

Erscheinungsdatum: 11. März 2019

Die Forscher des Kompetenzzentrums Öffentliche IT am Fraunhofer-Institut FOKUS untersuchten im Deutschland-Index der Digitalisierung 2019 unter anderem die Qualität der Online-Verwaltungsleistungen und die Nutzung Sozialer Medien.

Quelle: Tagesschau | Die Zeit | Berliner Zeitung u.a.

So digital ist Deutschland

Erscheinungsdatum: 11. März 2019

Zum zweiten Mal stellt das Kompetenzzentrum Öffentliche IT des Fraunhofer-Instituts FOKUS den Deutschland-Index der Digitalisierung vor, welcher einen Überblick über den aktuellen Stand der digitalen Infrastruktur geben soll. Deutschland befinde sich bisher noch im Mittelfeld, sagt ÖFIT-Leiter Peter Parycek.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Print und Online)

Jetzt aber mit Tempo!

Erscheinungsdatum: 02. März 2019

Einzelne Städte in Deutschland verhängen bereits Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Währenddessen wird bereits an modernen, klimagerechten Verkehrslösungen geforscht und gearbeitet – unter anderem auf der digital vernetzten Protokollstrecke DIGINET-PS in Berlin, auf der auch Fraunhofer FOKUS zum autonomen und hochautomatisierten Fahren forscht. 

Quelle: c't - Magazin für Computer-Technik (Print)

Üben mit dem virtuellen Trainer

Erscheinungsdatum: 14. Febr. 2019

In Deutschland fehlen laut Angaben der Bundesagentur für Arbeit Physiotherapeuten. Ein Forschungsteam vom Fraunhofer FOKUS hat die Software »Meine Reha®« für das Training zu Hause entwickelt.

Quelle: MOZ.de

Edge und Cloud im Clinch

Auf die richtige Computing-Strategie setzen

Erscheinungsdatum: 13. Febr. 2019

Dr. Alexander Willner, Leiter des Industrial IoT Centers bei Fraunhofer Fokus, spricht über Edge-, Cloud- und Fog-Computing und wie Plattformen und Konsortien Lösungen für Unternehmen erarbeiten können.

Quelle: Automation & Digitalisierung

IT-Experte: »Digitales Amt trägt noch Papierlogik in sich«

Erscheinungsdatum: 07. Febr. 2019

Wie macht man Amtswege zukunftsweisend und für die Bürger zugänglich? Peter Parycek, Experte für Digitalisierung in der Verwaltung, hat Antworten.

Quelle: Der Standard

Vier Zukunftsszenarien 

Künstliche Intelligenz

Erscheinungsdatum: 05. Febr. 2019

Das Thema künstliche Intelligenz ist in der Politik angekommen – bislang gibt es aber nur vereinzelt konkrete Anwendungen. Anhand von vier Szenarien zeigt das Kompetenzzentrum Öffentliche IT auf, wie der KI-Einsatz in der Verwaltung der Zukunft aussehen kann.

Quelle: Kommune21

Warn-Apps NINA und KATWARN zeigen gleiche Gefahrenmeldungen

Erscheinungsdatum: 04. Febr. 2019

Ein wichtiger Schritt für die Sicherheit der Menschen in Deutschland: Egal, ob die Warn-App NINA oder KATWARN auf dem Smartphone installiert ist, erhalten Nutzerinnen und Nutzer ab sofort die gleichen behördlichen Gefahrenmeldungen.

Quelle: Golem | heise online | Süddeutsche Zeitung u.a.

Berlin setzt auf 5G

Erscheinungsdatum: 03. Febr. 2019

Berlin soll Modellregion der neuen Mobilfunkgeneration werden. Dr. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility, erklärt, weshalb 5G für die Zukunft des autonomen Fahrens wichtig ist und wie es auf Berliner Teststrecken eingesetzt werden kann.

Quelle: rbb Abendschau und rbb 24

Digitale Amtswege werden einfacher

»Geld kommt automatisch«

Erscheinungsdatum: 31. Jan. 2019

Digitale Amtswege sollen weitgehend automatisiert werden. Notwendige Schritte dazu beschreibt unter anderen Peter Parycek, Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT am Fraunhofer FOKUS.

Quelle: futurezone.at

International Data Science Conference

Erscheinungsdatum: 31. Jan. 2019

ForscherInnen, WissenschaftlerInnen und WirtschaftsexpertInnen diskutieren auf der iDSC 2019 an der FH Salzburg über neue Ansätze zur Förderung agiler Methoden in einer datengesteuerten Welt. Peter Parycek, Digital-Berater der deutschen Bundesregierung und Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT am Fraunhofer FOKUS ist einer der Keynote-Speaker.

Quelle: Wirtschaftszeit.at

Die fünfte Generation

Erscheinungsdatum: 31. Jan. 2019

Bei der Grundlagen- und Anwendungsforschung arbeiten die Technische Universität und Fraunhofer-Institute in Berlin  wie Fraunhofer FOKUS eng zusammen. Diese Verbindung bietet hervorragende Chancen in der Entwicklung des neuen Mobilfunk-Standards 5G.

Quelle: Der Tagesspiegel (Print und Online)

Warten auf 5G

Erscheinungsdatum: 18. Jan. 2019

Schon bald können sich die großen Mobilfunkanbieter die Frequenzen für den Mobilfunkstandard der fünften Generation sichern. Besonders für Mittelständler und die Industrie ergeben sich dadurch neue Chancen für innovative Geschäftsmodelle und Anwendungen, wie Fraunhofer FOKUS-Experte Marius Corici erläutert.

Quelle: Creditreform Magazin

Hier sind die Berliner Start-ups Auge in Auge mit Google

CES in Las Vegas

Erscheinungsdatum: 11. Jan. 2019

Die CES in Las Vegas gilt als Weltmarkt für Technikträume. Auch Fraunhofer FOKUS war auf der Technologiemesse mit dem Geschäftsbereich Smart Mobility vertreten. 

Quelle: Tagesspiegel

Neues europäisches Konsortium will Standardplattform für Industrie 4.0 entwickeln

Erscheinungsdatum: 09. Jan. 2019

Innovative industrielle IoT-Anwendungen werden bislang häufig durch fehlende Standards ausgebremst. Das »Edge Computing Consortium Europe« will unter Beteiligung von Fraunhofer FOKUS eine Referenzarchitektur und einen einheitlichen Technologie-Stack für Edge-Computing-Lösungen entwickeln.

Quelle: Elektronik Praxis

Im Brutkasten der Innovation

Erscheinungsdatum: 11. Dez. 2018

Auf dem diesjährigen Digital-Gipfel der Bundesregierung wurde über Once Only 2.0 diskutiert. Wie das Prinzip in der Praxis konkret aussehen kann, zeigte Fraunhofer FOKUS anhand eines Demonstrators, bei dem Umzug und Gründung eines Start-ups durchgespielt wurden.

Quelle: move online und Kommune21

Die 5G-Gesellschaft - Wem gehört das Netz?

Erscheinungsdatum: 07. Dez. 2018

Wollen wir künftig an jeder Milchkanne Action-Filme auf unseren Smartphones sehen? In bester Qualität und ohne dass das Netz zusammenbricht?
Prof. Peter Parycek im Gespräch bei hr2 - Der Tag (ab ca. 46:00).

Quelle: hr2-kultur

Autonomes Fahren im Test

Erscheinungsdatum: 05. Dez. 2018

Wer beruflich mit dem Auto unterwegs ist, ist meist gestresst. Den Menschen soll nun dabei autonomes Fahren helfen. In einem Parkhaus zeigt Oliver Sawade vom Fraunhofer Institut FOKUS die neuste Technik. Vor allem bei der Parkhaussuche könnte autonomes Fahren helfen.

Quelle: rbb Abendschau

Das Parkhaus der Zukunft

Erscheinungsdatum: 05. Dez. 2018

radioBERLIN 88.8 berichtet über die iKoPa-Testfahrt im FOKUS-Parkhaus in den Sendungen DEIN FEIERABEND mit Alex Schurig und GUTEN MORGEN BERLIN mit Uwe Hessenmüller. 

Quelle: radioBERLIN 88.8

Autonom durchs Parkhaus bis zum reservierten Parkplatz

Erscheinungsdatum: 03. Dez. 2018

Am 5. und 6. Dezember stellt Fraunhofer FOKUS neue Dienste für die vernetzte, automatisierte bzw. autonome Elektromobilität mit den iKoPA Projektpartnern in Demofahrten rund um das Berliner-Institut und in einem Tiefgaragen-Parkhaus vor. Im iKoPA-Projekt wurden über drei Jahre Mobilitätsdienste mit einem datenschutzfreundlichen Kommunikationssystem entwickelt.

Quelle: Internationales Verkehrswesen

Tests für autonomes Fahren in Berlin und Brandenburg

Erscheinungsdatum: 28. Nov. 2018

In der Region Berlin-Brandenburg wird das (hoch)automatisierte Fahren bereits an verschiedenen Stellen getestet, beispielsweise von Fraunhofer FOKUS in einem Parkhaus oder im Stadtverkehr. Die Smart Mobility-Experten geben Einblicke in ihre Forschung.

Quelle: rbb

Schutz vor Algorithmen

Erscheinungsdatum: 27. Nov. 2018

Im Projekt #algorules haben Expertinnen und Experten wie FOKUS-Institutsleiterin Prof. Ina Schieferdecker acht Gütekriterien für Algorithmen erarbeitet, die als Leitlinien bei der Programmierung dienen sollen. 

Quelle: Der Tagesspiegel

5G inspiriert die Zukunft

Erscheinungsdatum: 26. Nov. 2018

Um Kunden bereits jetzt bei der Entwicklung von 5G-Produkten zu unterstützen, bietet Fraunhofer FOKUS mit dem »5G-Playground« eine Testumgebung an, in der Netzbetreiber, Hersteller und IT-Unternehmen neue konvergente 5G-Netzarchitekturen und 5G-Dienste schon heute erproben können.

Quelle: manage it

Autobranche streitet über vernetztes Fahren

WLAN oder Mobilfunk

Erscheinungsdatum: 23. Nov. 2018

Industrie-Allianzen um BMW und VW sind sich uneins über die Zukunft des vernetzten Fahrens. In der Debatte spielt auch der neue Mobilfunkstandard 5G eine entscheidende Rolle.

Quelle: SPIEGEL Online, Golem

Globale Arbeit am Kommunikationsstandard

Erscheinungsdatum: 22. Nov. 2018

Weltweit agierende Unternehmen treiben gemeinsam Automatisierungsstandards voran. Bei der Anwendung von Time-Sensitive Networks in der Industrie bringen sich nun deutsche und europäische Hersteller ein, darunter Fraunhofer FOKUS.

Quelle: VDI nachrichten

LTE-V2X-Direktkommunikation erhöht Verkehrssicherheit

Erscheinungsdatum: 22. Nov. 2018

Fraunhofer FOKUS und Huawei haben kommerzielle LTE-V2X-Produkte basierend auf dem HiSilicon Chipset Balong 765 in das Berliner Testfeld integriert und gezeigt, dass bisherige Kommunikations-Anwendungen für die Verkehrssicherheit auf WLAN-V2X-Basis problemlos mit dem neuen LTE-V2X-Standard funktionieren.

Quelle: Hanser automotive | Internationales Verkehrswesen

»Es ist peinlich, dass der Netzausbau so langsam vorangeht«

5G-Mobilfunkstandard

Erscheinungsdatum: 21. Nov. 2018

Mobiles Internet soll schneller werden, viel schneller, als wir es uns heute vorstellen können. Das ist das Versprechen von 5G, dem neuen Mobilfunkstandard, der in den nächsten Jahren in Deutschland aufgebaut werden soll. Für die Industrie ist 5G ein Heilsversprechen.

Quelle: Die Zeit

Fraunhofer FOKUS und Huawei integrieren LTE-V2X

Erscheinungsdatum: 16. Nov. 2018

Fraunhofer FOKUS und Huawei haben Anwendungen auf LTE-V2X-Basis umgesetzt, die die Warnung vor Gefahren durch Baustellen oder einem Pannenfahrzeug ermöglichen und die bisher nur mit der WLAN-V2X-Kommunikationstechnologie implementiert waren.

Quelle: intellicar.de

Veranstaltung nimmt neue Internet-Techniken wie Blockchain für Start-ups in den Fokus

Erscheinungsdatum: 08. Nov. 2018

Begriffe wie Bitcoin, Blockchain und Kryptowährung sind derzeit in aller Munde. Doch was ist das eigentlich genau? Und warum sind solche Techniken auch für Start-ups von Interesse? Darum geht es bei der Veranstaltung »Blockchain - Zukunftstechnologie oder Hype?« auf dem Campus der TU Kaiserslautern.

Quelle: FOCUS (Online)

Fraunhofer FOKUS schaltet Kriterienkatalog für Apps frei

Erscheinungsdatum: 06. Nov. 2018

Wer Gesundheits-Apps bewerten will, soll es bald leichter haben: Ab sofort ein interaktiver Kriterien-Katalog online verfügbar, den Fraunhofer FOKUS im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit entwickelt hat.

Quelle: E-HEALTH-COM

Tablets sollen Berliner Häftlingen bei der Resozialisierung helfen

Modellprojekt wird ausgeweitet

Erscheinungsdatum: 01. Nov. 2018

In der JVA Heidering dürfen rund 70 Häftlinge testweise Tablets nutzen. Nach der erfolgreichen dreimonatigen Testphase soll das Projekt nun ausgeweitet werden.

Quelle: Der Tagesspiegel

Rehabilitation: Nachsorge per App

Erscheinungsdatum: 31. Okt. 2018

Digitalisierung ist als »Megatrend« auch in der Rehabilitation angekommen. Das wurde beim 17. Rehaforum der Deutschen Rentenversicherung am Dienstag in Berlin deutlich.

Quelle: Deutsches Ärzteblatt

Milliarden für den Turbo 

Erscheinungsdatum: 20. Okt. 2018

Manfred Hauswirth, Leiter des Fraunhofer-Instituts FOKUS, erläutert die Vorteile und die Notwendigkeit des neuen Mobilfunkstandards 5G.

Quelle: Euro am Sonntag (Print)

Das teure Versäumnis der Telekom

Campusnetze

Erscheinungsdatum: 16. Okt. 2018

Die Deutsche Telekom muss anderen Unternehmen beim Thema 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Wie private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln umgesetzt werden können, zeigt Fraunhofer FOKUS während der Berlin5GWeek.

Quelle: Golem.de

Hochautomatisierte Fahrzeuge: Fernsteuerung und »Sehen lernen«

Erscheinungsdatum: 11. Okt. 2018

Die Forscher von Fraunhofer FOKUS und TU Berlin demonstrierten auf der GPU Technology Conference von NVIDIA vom 9. bis 11. Oktober 2018 in München auf dem Messe-Außengelände, wie sie hochautomatisierte Fahrzeuge mit minimaler Verzögerung teleoperiert steuern.

Quelle: Internationales Verkehrswesen u.a.

Fernsteuerung für hochautomatisierte Fahrzeuge

Erscheinungsdatum: 10. Okt. 2018

Auf der GPU Technology Conference von NVIDIA demonstrieren die Forscher von Fraunhofer FOKUS und TU Berlin vom 9. bis 11. Oktober 2018 in München, wie sie ein Fahrzeug auf dem Messe-Außengelände mit minimaler Verzögerung teleoperiert steuern.

Quelle: FOCUS (Online)

Produkte für LTE-V2X verfügbar

Erscheinungsdatum: 02. Okt. 2018

Erste Produkte für LTE-V2X werden in Berlin ausprobiert. So wird die direkte Kommunikation von Fahrzeugen über Mobilfunk möglich, ohne eine Basisstation dafür nutzen zu müssen. 

Quelle: Golem.de

Auf dem Marktplatz der Daten

Erscheinungsdatum: 25. Sept. 2018

In der Sitzung der Arbeitsgruppe Innovativer Staat der Initiative D21 am 24. September wurde über Handlungsoptionen von Aufsichtsbehörden diskutiert. Prof. Peter Parycek, Leiter des Kompetenzzentrums ÖFIT, regte dabei an, den Staat in Zukunft auch als Manager von Datenmarktplätzen zu verstehen.

Quelle: Behörden Spiegel

Showdown bei 5G

Erscheinungsdatum: 24. Sept. 2018

Die Bundesnetzagentur beschäftigt sich aktuell mit der Vergabe von 5G. Industrie, Netzbetreiber und Politik haben zum Verfahren unterschiedliche Wünsche. Institutsleiter Manfred Hauswirth und Thomas Magedanz, Leiter des Geschäftsbereichs Software-based Networks, heben die Bedeutung von 5G für künftige Innovationen hervor.

Quelle: Handelsblatt (Print und Online)

Digitalisierung von Güter- und Personenzügen

Mobilitätsmesse Innotrans in Berlin

Erscheinungsdatum: 21. Sept. 2018

Das Wissenschaftsmagazin LOGO des NDR thematisierte anlässlich der Innotrans in Berlin die Digitalisierung des Schienenverkehrs. Unser Experte Holger Schlingloff aus dem Geschäftsbereich Quality Engineering spricht über Softwarequalität und -sicherheit – nicht nur auf der Schiene. 

Quelle: NDR Info

Zehn Plätze auf 100 Pendler

Park-and-Ride ist keine Alternative zu Fahrverboten

Erscheinungsdatum: 17. Sept. 2018

Stellplätze für Park-and-Ride tragen dazu bei, Innenstädte von Autoverkehr zu entlasten. Doch im Umkreis deutscher Großstädte stehen für Pendler zu wenige Stellplätze zur Verfügung. Über das Nutzungsverhalten von P+R-Angeboten spricht Smart Mobility-Experte Ilja Radusch. 

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Print und Online)

Die Zukunft denken

Erscheinungsdatum: 08. Sept. 2018

Von der Energiewende über nachhaltige Politik bis zu digitalen Kommunikationssystemen: Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Berlin werden als Arbeitgeber vorgestellt - darunter auch Fraunhofer FOKUS.

Quelle: Der Tagesspiegel (Print)

Was Autos noch lernen müssen, bis sie autonom fahren 

Erscheinungsdatum: 07. Sept. 2018

Künstliche Intelligenz und Deep Learning gelten als Schlüsseltechnologie für das autonome Fahren. Doch die heutigen Systeme haben noch Schwächen. Smart Mobility Experte Dr. Ilja Radusch fasst die aktuellen Herausforderungen zusammen.

Quelle: Gründerszene

Immunsystem für Städte

Erscheinungsdatum: 02. Sept. 2018

Was passiert, wenn in unserer hochtechnologisierten Welt der Strom ausfällt oder das Internet? Institutsleiterin Ina Schieferdecker im Gespräch zum Thema kritische Infrastrukturen in Städten.

Quelle: Inforadio Wissenswerte

Mit Vollgas in die Zukunft

Die Straße von morgen

Erscheinungsdatum: 01. Sept. 2018

Forscherinnen und Forscher in Deutschland arbeiten bereits heute an der Straße von morgen. Neben Straßenbelag und Straßenbeleuchtung wird auch an den intelligenten Fahrzeugen der Zukunft gearbeitet. Die FOKUS-Experten aus dem Geschäftsbereich Smart Mobility geben Einblicke in ihre Forschung. 

Quelle: n-tv

Warten auf das schnelle Internet

Erscheinungsdatum: 31. Aug. 2018

5G steht für die digitale Zukunft: Sprachsteuerung, autonomes Fahren und Telemedizin – für all diese Dienste ist ein leistungsfähiges und sicheres Mobilfunknetz entscheidend. Über den neuen Mobilfunkstandard berichten Institutsleiter Manfred Hauswirth und FOKUS-Experten aus den Geschäftsbereichen Smart Mobility und Software-based Networks.

Quelle: ARD Mittagsmagazin

5G: Die Revolution im Netz

Erscheinungsdatum: 31. Aug. 2018

Titelgeschichte inkl. Interview mit dem Chef der Bundesnetzagentur zur anstehenden Frequenzvergabe. FOKUS-Forscher Marius Corici wird mit einer Einschätzung der Innovationsschwerpunkte zitiert.  

Quelle: Handelsblatt (Print und Online)

E-Governance-Experte Peter Parycek in den Digitalrat der Bundesregierung berufen

Erscheinungsdatum: 21. Aug. 2018

Am 22.8. traf sich zum ersten Mal offiziell der neue Digitalrat der Bundesregierung. Aufgabe des Rates ist es nach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die Bundesregierung anzutreiben und »unbequeme Fragen« zu stellen.

Quelle: spiegel.de | Tagesspiegel u.a.

Eine monströse Wissenschaft

Erscheinungsdatum: 16. Aug. 2018

Das Leistungszentrum »Digitale Vernetzung« war eine Station der sommerlichen Wissenschaftstour des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller. 

Quelle: taz.de

Wissenschaftliche Sommertour: Michael Müllers deja vu im Lautarchiv

Erscheinungsdatum: 16. Aug. 2018

Im Rahmen seiner sommerlichen Wissenschaftstour war der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller auch im IoT Lab des Leistungszentrums »Digitale Vernetzung« am Fraunhofer FOKUS zu Gast. 

Quelle: Der Tagesspiegel

Neue Blicke auf Hamburgs Welterbe

Speicherstadt digital

Erscheinungsdatum: 23. Juli 2018

Die kostenlose App »Speicherstadt digital« ermöglicht einen neuen Blick auf die Speicherstadt in Hamburg. Über das Smartphone wird durch Augmented Reality sichtbar, wie es früher im UNESCO-Weltkulturerbe ausgesehen hat und was sich auf den Straßen sowie an und in den Speichern getan hat.

Quelle: hamburg.de

Telemedizinische Bewegungstherapie: Flexibel nutzbar für Patient und Therapeut

Erscheinungsdatum: 02. Juli 2018

Im Projekt »ReMove-It« hat Fraunhofer FOKUS zusammen mit Reha-Kliniken, Sportmedizinern und Wissenschaftlern eine telemedizinisch gestützte Bewegungstherapie nach Hüft- oder Kniegelenkersatz entwickelt, die auf dem System MeineReha  beruht.

Quelle: Ärzteblatt

Projekt SAFARI testet autonomes Fahren in Reinickendorf

Erscheinungsdatum: 29. Juni 2018

Im Rahmen von SAFARI wird eine Flotte von Fahrzeugen die Grenzen der Leistungsfähigkeit der Sensoriken automatisierter und autonomer Fahrzeuge im »Digitalen Testfeld Stadtverkehr« in Reinickendorf testen. 

Quelle: FOCUS (Online)

Wie schaffen Kommunen urbane Datenräume?

Erscheinungsdatum: 29. Juni 2018

Am 28. Juni 2018 wurde bei Fraunhofer FOKUS die vom BMBF in Auftrag gegebene Studie »Urbane Datenräume« vorgestellt. Die Studie bietet einen Überblick über die Umsetzung von Datenräumen in Emden, Bonn, Dortmund und Köln und außerdem eine Reihe von Handlungsempfehlungen, die Städten und Kommunen als Umsetzungshilfe dienen können.

Quelle: Behörden Spiegel | Kommune21

Reha im Wohnzimmer

Erscheinungsdatum: 19. Juni 2018

Eine neue telemedizinisch gestützte Bewegungstherapie von Fraunhofer FOKUS erlaubt es Patienten, ihre Reha flexibler zu organisieren. Die Wirksamkeit dieser Therapie wurde bereits in einer repräsentativen Studie nachgewiesen. Bis 2019 soll sie als Medizinprodukt zugelassen werden.

Quelle: medizin & technik

Wer ist Herr der Datenschätze?

Erscheinungsdatum: 15. Juni 2018

Fraunhofer FOKUS-Experte Dr. Jens Klessmann spricht im Interview über den »Wunschtraum Open Data«.

Quelle: IT Mittelstand

Europol vereinfacht Rasterfahndung in polizeilichen Datenbanken

Erscheinungsdatum: 15. Juni 2018

Innerhalb der Europäischen Union soll neben der Rasterfahndung auch die Abfrage anderer EU-Informationssysteme standardisiert werden. Dafür wird eine von Fraunhofer FOKUS entwickelte »German Universal Software« (GUS) zum Abgleich anonymisierter beziehungsweise pseudonymisierter Daten verwendet. 

Quelle: netzpolitik.org

Berliner Modellprojekt: Tablets für Strafgefangene         

Erscheinungsdatum: 13. Juni 2018

In Berlin haben 35 Strafgefangene Tablets mit einem begrenzten Internet-Zugang bekommen. Damit solle die Alltagskompetenz der Gefangenen erhöht und die Resozialisierung vorangebracht werden, sagte Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) am Mittwoch bei der Vorstellung. »Wir wollen das Leben drinnen und draußen einander angleichen.«

Quelle: Süddeutsche Zeitung | WELT u.a.

Das Auto sucht sich seinen Parkplatz selbst

Erscheinungsdatum: 12. Juni 2018

Das Forschungsprojekt iKoPA, an dem auch Fraunhofer FOKUS beteiligt ist, lud zu einer Demonstrations-Fahrt mit einem teil-automatisierten Fahrzeug durch die Merziger Innenstadt ein.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (Print)

Ohne Smart City wird es chaotisch

Erscheinungsdatum: 12. Juni 2018

Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Institutsleiterin vom Fraunhofer Fokus, erläutert die Vorteile von Open Data und wie damit das Leben im städtischen Raum erleichtert und abgesichert werden kann in ihrem Vortrag auf der CEBIT 2018. 

Quelle: Behörden Spiegel

Neue telemedizinische Bewegungstherapie

Erscheinungsdatum: 03. Juni 2018

Im Projekt ReMove-It hat Fraunhofer zusammen mit Partnern eine telemedizinisch gestützte Bewegungstherapie entwickelt, die Patienten erlaubt, die Reha flexibler zu organisieren. Ihre Wirksamkeit wurde bereits in einer repräsentativen Studie nachgewiesen, bis 2019 soll sie als Medizinprodukt zugelassen werden.

Quelle: rehanews24.de

Open Data: Strategisch vorgehen

Erscheinungsdatum: 04. Juni 2018

»Um das volle Potenzial von Open Data nutzen zu können, sollten Behörden bei der Bereitstellung strategisch vorgehen. Perfektionismus ist dabei nicht gefragt: Ein schrittweises Herantasten ist besser, als gar keine Daten zu veröffentlichen.«, schreibt FOKUS-Expertin Lina Bruns im Artikel zum Thema Open Data in Behörden und öffentlichen Organisationen. 

Quelle: Kommune 21

Wie intelligent kann ein Auto sein?

Erscheinungsdatum: 27. Mai 2018

Es ist der Traum vom Stadt -Roboter: das autonome Fahrzeug. Nach einem neuerlichen, tödlichen Unfall stellt sich die Frage, ob wir nicht eher die intelligente Straße brauchen. Dr. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility, wird erwähnt.

Quelle: Tagesspiegel (Print)

Institut bietet Schulungen an

Erscheinungsdatum: 24. Mai 2018

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) in Berlin bietet regelmäßige Schulungen zum zertifizierten EU-Datenschutzspezialisten an.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine (Print)

Fraunhofer FOKUS testet RobustSENSE-Algorithmen

Erscheinungsdatum: 16. Mai 2018

Assistenzssysteme und automatisierte Fahrzeuge benötigen neben hochgenauen HD-Karten optische Sensor-Komponenten, um ihre Umgebung möglichst genau erfassen zu können. Allerdings sind diese im Hinblick auf die Objekterfassung und -erkennung noch sehr störanfällig. Daher haben die Forscher vom Fraunhofer FOKUS gemeinsam mit 14 Partnern in den vergangenen zwei Jahren im Rahmen des europäischen Projekt RobustSENSE eine Softwareplattform entwickelt.

Quelle: intellicar.de

Zukunft 4.0: Gute Zeiten für die Forschung

Neu gegründete Zentren bringen Standorte voran

Erscheinungsdatum: 14. Mai 2018

Das Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft hat unter Beteiligung von Fraunhofer FOKUS seine Arbeit aufgenommen und stärkt damit Berlins Forschungslandschaft im Bereich Digitalisierung.

Quelle: Tagesspiegel (Print)