Logo easy.going
Ansprechpartner
ESPRI, Mitarbeiter, Michael Klafft
Prof. Dr. Michael Klafft
Projektleiter
Geschäftsbereich ESPRI
Tel.: +49 30 3463-7548

easy.going

01. Juli 2008 bis 31. Dez. 2010

Ziel des Projekts easy.going war es, neue Entwicklung für eine barrierefreie Mobilität zu fördern. Es wurde die Möglichkeit geschaffen, dass sowohl die bauliche Umwelt als auch das Verkehrssystem von allen Menschen ohne fremde Hilfe benutzt werden kann. Um hierbei das Kreativpotenzial Kleiner und Mittlerer Unternehmen (KMU) zu nutzen und ihnen einen Zugang zu vorhandenen Forschungsergebnissen zu eröffnen, förderte das Projekt auch den Abbau von "Transferbarrieren" zwischen Forschung und KMU in der Region Berlin-Brandenburg.

In vier Phasen unterstützte ein Transfermodell (Scalable Innovation Process SIP) die Kooperation bei der Ideenfindung, der Erstellung von Vorstudien, der Konsolidierung sowie der Umsetzung neuer Produkte im Bereich barrierefreier Mobilität. In zwei Pilotprojekten wurde es getestet und evaluiert: Im Pilotprojekt 1 stand die Anpassung eines vorhandenen Modells für einen barrierefreien Zugang in Zügen des Regional- und Fernverkehrs an Detailwünsche der Praxispartner im Zentrum. Im Pilotprojekt 2 standen Problemstellungen im Zusammenhang mit barrierefreien Fahrgastinformationssystemen im Vordergrund.

Durch das Vorhaben sollte ein sich selbst finanzierendes TranferNetzwerk entstehen, das sich danach als Kooperationsplattform im freien Markt etabliert.