Start des europäischen Embedded Systems Projekts CRYSTAL (Critical system engineering acceleration)

News vom 28. Mai 2013

Im Rahmen der europäischen Technologieinitiative ARTEMIS Joint Undertaking startete Anfang Mai das Projekt CRYSTAL. Im Projekt werden technologische und methodische Bausteine für eine effizientere Entwicklung von sicherheitskritischen, eingebetteten Systemen im Transportbereich und Gesundheitswesen erstellt. Fraunhofer FOKUS wird sich maßgeblich an der Definition der Interoperabilitätsspezifikation (IOS) sowie an der Realisierung und Qualitätssicherung der Referenztechnologieplattform (RTP) beteiligen.

Das Projekt CRYSTAL (kurz für: CRitical sYSTem engineering AcceLeration) soll Europas leitende Spitzenpositionen in eingebetteten Systemtechniken besonders in Bezug auf Qualität und Kosteneffizienz sicherheitskritischer, eingebetteter Systeme und Architektur-Plattformen stärken. Das übergeordnete Projektziel ist es, nachhaltige Wege zur schnelleren Reifung, Integration und sektorübergreifenden Wiederverwendbarkeit von technologischen und methodischen Bausteinen der Industrie für sicherheitskritische eingebettete Systemen in den Bereichen Transport (Luftfahrt, Automobil, Eisenbahn) und Gesundheitswesen zu ermöglichen.

Mit seiner Technologie ModelBus® bietet das Kompetenzzentrum MOTION (Modeling and Testing for System and Service Solutions) von Fraunhofer FOKUS eine Referenzimplementierung für Teile der Interoperabilitätsspezifikation (IOS) an. Neben den Querschnittstechnologien begleitet Fraunhofer FOKUS im Projekt auch die industrielle Anwendung dieser Technologien in den Domänen, insbesondere im Bereich Automotive.

CRYSTAL besteht aus insgesamt 71 Partnern aus zehn europäischen Ländern. Projektdauer: Mai 2013 – Mai 2016

Projektbudget: Euro 82 Millionen