NGID auf der Identity Conference in Brüssel

News vom 14. Mai 2014

Das Fraunhofer Innovationscluster "Next Generation ID" stellte auf der internationalen Security Conference in Brüssel „ID-Solutions for future Cyber-physical Systems“ vor.

Die jährlich stattfindende Konferenz rund um sichere Identitäten und eGovernment versammelt vom 13. – 14. Mai ID-Management-Experten in Brüssel, um auf internationaler Ebene den aktuellen Stand und zukünftige Möglichkeiten und Herausforderungen digitaler Identitäten und ID-Dokumente zu erarbeiten. In diesem Jahr stehen insbesondere die Themen  eID, Mobile ID, Healthcare und Visa Management im Vordergrund.

Prof. Radu Popescu-Zeletin, Leiter des Fraunhofer-Instituts FOKUS, stellte am ersten Tag der Konferenz in einer Keynote zum Thema „ID-Solutions for future Cyber-physical Systems“ die Schwerpunkte des IT-Sicherheitsclusters „Next Generation ID“ vor.

„Cyber-physical Systems, Systeme also, die in der digitalen Welt der Zukunft alle wesentlichen Komponenten des gesellschaftlichen Lebens miteinander verknüpfen, bieten aufgrund ihrer Komplexität eine große potentielle Angriffsfläche“, erklärte Popescu-Zeletin. „Ein zu hundert Prozent sicheres Gesamtsystem ist nur schwer realisierbar, wir brauchen hier einen Paradigmenwechsel. Anstatt auf ein sicheres System zu warten, sollten wir mit einer Risiko-Gebrauchsanweisung ausgestattet werden, um sicher mit den Subsystemen – den Einzelbestandteilen des großen Ganzen – umgehen zu können.“ Die Identity Conference wurde organisiert von Gemalto.