Logo MSNI
Ansprechpartner
ESPRI, Mitarbeiter, Stefan Pfennigschmidt
Dipl.-Inf. Stefan Pfennigschmidt
Wiss. Mitarbeiter
Geschäftsbereich ESPRI
Tel.: +49 30 3463-7574

MSNI

01. Febr. 2011 bis 31. Jan. 2014

Ziel des Projekts MSNI (Mobile Semantische Navigation und Information) war es, regionale Unternehmen bei der Entwicklung neuartiger Content-Anwendungen für den mobilen Markt zu unterstützen. Ein Forschungsnetzwerk bündelte dafür aktuelle Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich intelligenter und semantischer Technologien und leitete daraus zukunftsfähige Geschäftsmodelle für den mobilen Markt ab. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Wachstumskern-Potenzial-Initiative gefördert.

Einen ersten Eindruck der technischen Möglichkeiten bietet ein im Projekt entwickelter Demonstrator: Er kombiniert Luftbildaufnahmen, interaktive 3D-Ansichten und Off-Road-fähige Routingkomponenten mit einer für mobile Endgeräte optimierten Navigation. Sukzessive wird zudem weiterer Content von Unternehmen aus dem Raum Berlin-Brandenburg über offene Schnittstellen integriert und den Nutzern passend zu ihrer Interessenlage und aktuellen Lebenssituation übermittelt. Die regionale Verankerung ermöglicht dabei eine verlässliche Qualitätssicherung, so dass – anders als in vielen Suchmaschinen – keine veralteten, irrelevanten oder gar falschen Informationen auf dem Endgerät landen. Damit auch Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund die Services nutzen, gibt es verschiedene Benutzerkonzepte hinsichtlich Sprache und Bedienung.