Ansprechpartner
ESPRI, Mitarbeiter, Niklas Reinhardt
M.A. Niklas Reinhardt
Leiter Kommunikation und wissenschaftlicher Mitarbeiter
Geschäftsbereich ESPRI
Tel.: +49 30 3463-7594

Zum Thema
Digitale Wall-Werbefläche mit KATWARN-Warnung
Digitale Werbefläche der Wall AG mit einer KATWARN-Warnung für den Großraum Berlin. Wall AG

Katastrophenwarnsystem KATWARN nun auch auf digitalen Werbeflächen der Wall AG

News vom 18. Sept. 2015

Ab sofort laufen die Nachrichten des Katastrophenwarnsystems KATWARN auch auf den digitalen Werbeflächen der Wall AG. Die Warnungen werden für Berlin von der Leitstelle der Feuerwehr und dem Deutschen Wetterdienst freigegeben und dann sofort und unverändert aus der technischen Leitstelle der Wall AG auf die Werbeflächen gespielt. 

Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, der Berliner Senator für Inneres und Sport, Frank Henkel, und Prof. Dr. Manfred Hauswirth, Leiter des Fraunhofer-Instituts FOKUS, das KATWARN im Auftrag der Öffentlichen Versicherer, wie der Feuersozietät Berlin-Brandenburg, entwickelte, präsentierten einen beispielhaften Warnhinweis heute auf der digitalen Werbeanlage der Wall AG an der Kreuzung An der Urania/ Kurfürstenstraße. Bei Großbränden oder Stürmen werden Berliner so noch schneller und effektiver benachrichtigt. 

Mit KATWARN präsentiert der Berliner Stadtmöblierer und Außenwerber Wall AG zum zweiten Mal eine Nachrichtenanwendung auf seinen digitalen Werbeflächen, ganz im Sinne einer digitalen öffentlichen Informationsstruktur für die Smart City Berlin. Wall startet heute den neuen Dienst auf seinen 36 großen digitalen City Light Boards an den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten der Stadt. Auch unterirdisch ist der Warndienst unübersehbar: die Hinweise werden auf 75 digitalen City Light Poster-Vitrinen in den 25 am stärksten frequentierten U-Bahnhöfen Berlins präsentiert sowie auf den zwölf digitalen Großflächen hinter dem Gleis am U-Bahnhof Friedrichstraße. Da die meisten Schadensereignisse oder auch Stürme lokal auftreten, werden nur die Werbeflächen in dem betroffenen Gebiet bedient. Das zuständige SmartDigital-Team der Wall AG hat hierfür das Berliner Stadtgebiet entlang einer Nord-Süd- und Ost-West-Achse in vier Raster aufgeteilt.