Eröffnung Fraunhofer „FOKUS InnoCity“ in Chile

Meldung vom Di., 02. Oktober 2012

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan und der chilenische Wirtschaftsminister Pablo Longueira eröffneten am 1. Oktober feierlich das neue Office für ICT-Innovationen in Santiago de Chile.

Berlin/Santiago de Chile, 01. Oktober 2012.
Mit der neu geschaffenen Dependance in Chile will Fraunhofer FOKUS gemeinsam mit südamerikanischen Vertretern aus Industrie, Politik und Wissenschaft Smart City-Lösungen für die Region entwickeln.

FOKUS InnoCity wird Teil der Fraunhofer Chile Research Foundation. Erste Einrichtung unter dem Dach der Fraunhofer Chile Research Foundation ist seit Anfang 2011 das „Fraunhofer Center for Systems Biotechnology“. FOKUS InnoCity wird nun das bestehende wissenschaftliche Spektrum von Fraunhofer Chile aus dem Biotechnologiebereich um den Bereich IT erweitern. Schwerpunktmäßig wird sich FOKUS InnoCIty mit ICT-Lösungen für moderne Metropolen befassen. Das Büro wird IT-Konzepte für intelligente, interoperable und sichere Infrastrukturen entwickeln, die zentrale Herausforderungen von wirtschaftlicher Bedeutung adressieren: Transport und Mobilität, Gesundheit, öffentliche (IT)-Sicherheit, eGovernment und Schutz vor Naturkatastrophen. In allen diesen Tätigkeitsfeldern soll mithilfe neuer Technologien das Leben in Chile und Südamerika verbessert und der wirtschaftliche Aufschwung unterstützt werden. Darüber hinaus wird InnoCity beratend für IuKbasierte Lösungen in urbanen Gebieten agieren.

„Wir werden Städte in Zukunft anders wahrnehmen und erleben. Die Tatsache, dass über 60 Prozent der Weltbevölkerung in Städten lebt, spricht von einer Konzentration der Ressourcen, was zu neuen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen führt. Auch für den südamerikanischen Raum gilt - ohne ICT-Infrastrukturen, die Daten interpretieren und in unterschiedliche Prozesse einer Stadt einbinden, kann es keine „Smart City“ geben.“, erklärt Prof. Radu Popescu-Zeletin, Leiter des Fraunhofer-Instituts FOKUS.

Als initialer Partner von FOKUS InnoCity bringt sich die BundesdruckereiGmbH mit Lösungen im Hochsicherheitsbereich ein. Die Bundesdruckerei ist langjähriger Partner von Fraunhofer FOKUS und arbeitet an innovativen und vertrauenswürdigen Lösungen für Unternehmen, Verwaltung und Bürger. Innovative Lösungen der Bundesdruckerei gewährleisten, dass elektronische Dokumente effizient mit den persönlichen Daten versehen, ausgegeben und zuverlässig überprüft werden können. Einen optimalen Schutz digitaler Identitäten stellt die Bundesdruckerei mit dem eServices-Angebot sicher.

Dr. Wolfgang Schuch, Leiter von Fraunhofer Chile Research betont: „Deutschland ist einer der Vorreiter im Bereich strategischer Entwicklung und Implementierung von Smart City-Technologien der Zukunft. Dabei spielen die Fraunhofer-Institute eine Schlüsselrolle, Technologien zu entwickeln, die uns auf diese Zukunft vorbereiten. Fraunhofer Chile Research wurde Anfang 2011 eingerichtet, um Innovationen auch nach Chile zu bringen.“, so Dr. Schuch. „Die Möglichkeit, die Expertise vor Ort durch Fraunhofer FOKUS zu bereichern, wird uns dabei helfen, Regierungen und Unternehmen des Landes in die angewandte Forschung einzubinden.“