Ansprechpartner
Stephan Steglich
Stefan Arbanowski
Dr.-Ing. Stephan Steglich
Leiter
Geschäftsbereich FAME
Tel.: +49 30 3463-7373

Dr.-Ing. Stefan Arbanowski
Leiter
Geschäftsbereich FAME
Tel.: +49 30 3463-7197

fame logo kulturmagazin interaktiv 970x485
Medieninnovationszentrum Babelsberg MIZ

Non-linear Video bildet Grundlage für interaktives Kulturmagazin

News vom 30. Sept. 2015

Das Projekt »Kulturmagazin interaktiv«, gefördert vom Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ), befasst sich mit der Gestaltung eines Kulturmagazins, durch dessen Inhalte Nutzer selbstständig navigieren und damit ihr persönliches Programm zusammenstellen können. Grundlage dafür bildet eine von Fraunhofer FOKUS entwickelte Technologie zur Erstellung interaktiver Videoinhalte.

Im Juli 2015 starten zwei Studenten der Filmuniversität Babelsberg und ein Alumnus der Fachhochschule Potsdam die Arbeit an einem interaktiven Kulturmagazin. Das 6-monatige Projekt im Rahmen der Initiative »FILMUNI.HPI plus« wird vom Medieninnovationszentrum Babelsberg gefördert und kooperiert mit dem Österreichischen Rundfunk (ORF) sowie Fraunhofer FOKUS. 

»Kulturmagazin interaktiv« möchte ein neuartiges Kulturmagazin schaffen, durch dessen Inhalte die Nutzer selbstständig navigieren können. Im Gegensatz zu bereits existierenden Kulturmagazinen, die auf das breite Publikum zielen und thematisch daher nur oberflächlich bleiben können, soll das Projektergebnis den Nutzern individuelle Programme und damit mehr Informationstiefe bieten. 

Das Kompetenzzentrum FAME von Fraunhofer FOKUS liefert dazu mit »Non-linear Video« (NLV) eine Technologie, die dieses interaktive Nutzererlebnis möglich macht. Das CMS lässt Objekte in Videos klickbar machen und damit auf Hintergrundinformationen, weiterführende Videos, Spiele oder Shops verweisen. Gleichzeitig ermöglicht NLV die Integration sozialer Netzwerke, mit denen die Nutzer über die Videoinhalte kommunizieren können.